PSE | Zählermanipulation und Abzweigung

Zählermanipulation und Abzweigung

Zählermanipulation liegt vor, wenn ein Zähler unbefugt entfernt, ein Zählersiegel durchtrennt, ein Zählersockel geöffnet, ein Eingangskabel in irgendeiner Weise verändert oder ein Selbstanschluss vorgenommen wird, der nicht von einem autorisierten PSE-Mitarbeiter oder -Vertreter vorgenommen wurde.

Eine Abzweigung liegt vor, wenn Strom und/oder Gas unbefugt in einer Weise angezapft wird, die die Messung dieses Stroms und/oder Gases umgeht, so dass ein Unternehmen Energie beziehen kann, ohne dafür zu bezahlen.

Folgen/Sicherheit

Eine Manipulation des Zählers ist nicht nur illegal, sondern auch unsicher. Sie bringt jeden, auch das Personal des Netzbetreibers, in potenziell gefährliche oder tödliche Situationen. Verletzungen und/oder Todesfälle können durch mögliche Stromschläge, Funken, Überspannungen, Explosionen und daraus resultierende Brände verursacht werden.

Wenn ein Nicht-PSE-Mitarbeiter an einem Zähler herumhantiert, einen PSE-Zähler abklemmt, wieder anschließt, bewegt, herauszieht oder die Stromzufuhr unterbricht oder Arbeiten an der Elektrik und/oder am Gas ohne ordnungsgemäße Genehmigung durchführt, wird er in vollem Umfang strafrechtlich verfolgt – einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Geldstrafen, sofortige Einstellung des Dienstes/Entfernung des Zählers, Entzug der Zertifizierung oder Zulassung des Auftragnehmers und/oder der Elektrik und alle anderen Konsequenzen, die für die jeweilige Situation gelten können.

Wenn eine Manipulation des Zählers festgestellt wird, unterbricht der Netzbetreiber die Versorgung und der Kontoinhaber muss unter Umständen hohe Geldstrafen und Gebühren zahlen, damit die Versorgung wiederhergestellt werden kann. Möglicherweise müssen auch spezielle Inspektionen durch die örtlichen Behörden oder Labor & Industries (L&I) durchgeführt werden, bevor der Anschluss wiederhergestellt wird.

Aufgrund der finanziellen Belastung oder der zeitlichen Verzögerung, die durch Manipulationen und/oder Abzweigungen entstehen können, haben wir diese Informationen vorgelegt, um unseren Kunden und Auftragnehmern zu helfen, weitere Auswirkungen zu vermeiden.

Bereitstellung

Wenn Sie Reparaturen oder Arbeiten an Ihren PSE-Zählern und/oder anderen PSE-eigenen Anlagen durchführen lassen müssen, die ein Abklemmen, Wiederanschließen, Ändern, Aufrüsten oder Verlegen Ihres Strom- und/oder Gaszählers erfordern, wenden Sie sich bitte an unsere Abteilung Customer Construction Services unter 1-888-321-7779 (7:00 bis 17:00 Uhr,

Beispiele für Bauprojekte, die eine Benachrichtigung des PSE erfordern können:

  • Anbau eines Zimmers und/oder Umbau in der Nähe eines PSE-Zählers oder einer Versorgungsleitung
  • Abbruch eines Gebäudes mit Strom- und/oder Gasanschluss
  • Installation oder Anbau eines tanklosen Warmwasserbereiters oder anderer Gasgeräte, einer Ladestation für Elektroautos usw.
  • Entfernen und Anbringen von Abstellgleisen hinter einem Zähler.

Bevor Sie mit Ihrem Bauprojekt beginnen, finden Sie unter diesem Link vollständige Richtlinien, Checklisten und Handbücher für Strom- und Gasanschlüsse:
https://www.pse.com/construction-services/guides-handbooks

Für eine Liste der vom Netzbetreiber PSE zugelassenen Auftragnehmer können Sie noch heute eine Empfehlung für einen empfohlenen Energieberater (REP) anfordern. Rufen Sie unsere Energieberater unter 1-800-562-1482 an oder besuchen Sie pse.com/rep.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass PSE-Geräte manipuliert wurden, wenden Sie sich an unsere Kundendienstabteilung unter 1-888-225-5773 (7:30 bis 18:30 Uhr, Montag bis Freitag) oder per E-Mail an [email protected] Alle Informationen werden vertraulich behandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.